Linsensuppe mit Backpflaumen

Dieser Eintopf tammt aus dem Münsterland und wird mit reichlich Speck, Schinken und Mettenden (geräucherte Würste) zubereitet.

Zutaten

500 g Tellerlinsen

150 g geräucherter Bauchspeck in Würfeln

150 g roher Schinken in Scheiben

2 Bund Suppengrün (Möhre, Porree, Petersilienwurzel, Sellerie)

4 Zwiebeln

500 g Backpflaumen (getrocknete Pflaumen)

4 Rauchendchen (Mettwürste)

1 l Fleischbrühe

1 Bund Petersilie, gehackt

evtl. etwas Rotweinessig

 

Zubereitung

Die Linsen über Nacht in 4 l Wasser einweichen (das verkürzt die Kochzeit). Einweichwass weggießen.

 

Die Schinkenscheiben in Würfel schneiden.

 

Das Suppengrün putzen und in kleine Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden.

 

In einem Schmortopf die Speckwürfel bei mittlerer Hitze sanft auslassen, so dass sie nicht verbrennen und hart werden. Die Würfel heraus fischen und beiseite stellen. In dem ausgelassenen Speckfett die Zwiebelwürfel und das Gemüse (ohne Petersilie) anbraten, dann die Linsen dazu geben und mit der Fleischbrühe auffüllen. Bei mittlerer Hitze etwa 40-60 MInuten köcheln lassen, bis die Linsen fast gar sind. Die Backpflaumen und Schinkenwürfel für etwa 30 Minuten dazu geben und mitkochen. In den letzten 10 Minuten die Mettenden und die Speckwürfel dazugeben.

 

Die Suppe auf Teller füllen, mit Petersilie betreuen und mit einem Schuss Essig abschmecken.