Tschechische Saure Linsen

Èoèka na kyselo

In Tschechien, wie auch in Italien und einigen Gegenden Süddeutschlands, gilt der Brauch, zu Silvester Linsen zu essen - dies verspricht Geldsegen im kommenden Jahr. In Tschechien werden die Linsen in einer sauren Variante mit Mehlschwitze und Schmalz Mitternacht gegessen.

 

Zutaten 

300 g braune (Teller-)Linsen

60 g Schweineschmalz

20 g Mehl

1 Zwiebel

Salz

Essig

 

Zubereitung


Die Linsen über Nacht einweichen. Wasser abgießen und in leicht gesalzenem Wasser gar kochen. Flüssigkeit abgießen, aber die Linsen im Topf lassen. 30 g Schmalz zerlassen, das Mehl dazu geben und eine Mehlschwitze zubereiten. Zu den Linsen geben und aufkochen, salzen und mit Essig abschmecken. Zwiebel schälen und würfeln. 30 g Schmalz zerlassend, die Zwiebelwürfel darin goldgelb andünsten und zu den Linsen reichen.