Linsensalat mit Cranberries und Estragon

Eine wunderbare Kombination aus Rustikalem (Sellerie, Möhren, braunen Linsen) und Süßem (Cranberries, Rosinen).


Das Rezept kommt von Ina Schaefer (Bremen).

Zutaten

20 g Rosinen

20 g Cranberries (oder getrocknete Sauerkirschen)

5 Knoblauchzehen

200 g kleine braune Linsen (z.B. Berglinsen, Puylinsen oder Albleisa)

150 g Schalotten

100 g Möhren

200 g Knollensellerie (oder Petersilienwurzel)

1/2 - 1 rote Chilischote (je nach gewünschter Schärfe)

Salz

8 EL Olivenöl

200 ml Lammfond (oder Gemüsefond)

5 EL Estragonessig

Pfeffer nach Geschmack

10 Stile Estragon

Kerbel

 

Zubereitung

Rosinen und Cranberries in lauwarmen Wasser einweichen.

 

Knoblauch schälen und 4 Zehen gemeinsam mit den Linsen bissfest kochen (ca. 20-30 Minuten). Abgießen, salzen und den Knoblauch heraus fischen.

 

Schalotten schälen und sehr fein würfeln. Möhren und Sellerie (Petersilienwurzel) putzen und ebenfalls sehr fein würfeln. Chillischote sehr fein würfeln. Die restliche Knoblauchzehe mit etwas Salz auf dem Schneidebrett zerdrücken (oder durch die Knoblauchpresse geben).

 

Das Olivenöl erhitzen und die Schalotten bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Die Gemüsewürfel dazu geben, den Fond aufgießen und bei mittlerer Hitze 8 Min. garen.

 

Linsen, Knoblauch, abgetropfte Rosien, Cranberries und Essig dazu geben und gut mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. MInd. 1 Stunde durchziehen lassen.

 

Die Kräuter hacken und kurz vor dem Servieren über den Salat streuen.