Steirischer Linsensalat

Für 4 Personen

Zutaten
400 g Trojalinsen (oder eine andere kleine Linsensorte)
5 EL Kürbiskernöl
3 EL Sherry-Essig
2 EL Sojasauce (gesalzen)
2 Bund glatte Petersilie
250 g Cocktailtomaten
1 rote Zwiebel
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung
Die Linsen mit 1 l Wasser aufsetzen, aufkochen, bei kleiner Hitze ca. 20 Min. köcheln lassen, bis die Linsen gar, aber noch bissfest sind. Überschüssige Flüssigkeit abgießen und die Linsen in eine Schüssel geben.
In der Zwischenzeit aus dem Kernöl, dem Sherry-Essig und der Sojasauce eine Marinade rühren. Über die noch warmen Linsen geben.
Die Petersilie abbrausen, trocken schütteln, hacken und untermischen.
Die Cocktailtomaten abspülen und je einmal längs und einmal quer durchschneiden, den Stengelansatz entfernen und die Cocktailtomaten unter den Salat mischen. Die Zwiebel schälen, in winzige Würfel schneiden und untermischen. Mit dem Pfeffer und evtl. noch etwas Sojasauce abschmecken.

Tipp
Der Salat schmeckt sowohl gut gekühlt (mind. 2 Stunden im Kühlschrank) als auch lauwarm.

Info
Kürbiskernöl aus der Steiermark ist ein köstliches, intensiv schmeckendes Öl, das in Salaten mit nur wenigen Zutaten gut zur Geltung kommt. Es ist reich an ungesättigten Fettsäuren und enthält kein Cholesterin. Der einzige Nachteil: Das Öl macht dunkelgrüne Flecken, die sich schlecht entfernen lassen.