Koshari - Soulfood aus Ägypten

Koshari ist DAS ägyptische Nationalgericht (neben Foul Mesdammes, einem Bohnenbrei). Koshari wird zu jeder Tageszeit gegessen (auch zum Frühstück), ist sehr nahrhaft und in Kairo gibt es spezielle Speiselokale, in denen Koshari in allen Variationen serviert wird. Besonders bekannt ist Abou Tarek in Kairo (das Foto ist dort im Februar 2013 entstanden).

 

Auch in Ägypten werden Linsen angebaut. Besonders interessant ist hier das SEKEM-Projekt, das die Wüste für die biologisch-dynamische Landwirtschaft erschließt.

Zutaten

100 g kleine braune Linsen

100 g kleine Nudeln

100 g Reis

Brühe

1 kleine Dose/Packung Tomaten in Stücken

2 EL Tomatenmark

1 Knoblauchzehe

Salz, Pfeffer, Zucker

4 EL Röstzwiebeln

Knoblauchessig nach Geschmack

scharfe Pfeffersauce nach Geschmack

evtl. gekochte Kichererbsen

 

Zubereitung

Tomaten mit dem Tomatenmark verrühren, aufkochen. Eine geschälte und zerdrückte Knoblauchzehe dazu geben, mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken und etwas einkochen lassen.

Nudeln, Linsen und Reis jeweils separat in Brühe gar kochen. Abgießen und miteinander vermischen.

Zum Servieren eine Portion Linsen-Reis-Nudel-Mischung in einen tiefen Teller geben, darauf Tomatensauce und Röstzwiebeln. Mit Knoblauchessig und Pfeffersauce je nach Geschmack abschmecken.Bei Abou Tarek werden auch gekochte Kichererbsen dazu serviert.

 

Tipp: Knoblauchessig lässt sich leicht selber herstellen. Dazu 5 geschälte und in Stücke geschnittene Knoblauchzehen mit ¼ l Weißweinessig übergießen und eine Woche ziehen lassen. Danach abgießen.

This recipe is also available in English.