Marinierte Tomaten mit Linsen und pochiertem Ei

Für 4 Personen

Tomaten, Rosmarin, Knoblauch in einer Auflaufform

500 g kleine Tomaten, halbiert

3 Esslöffel Olivenöl

2 Esslöffel Aceto balsamico

Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

½ Teelöffel Zucker

2 Knoblauchzehen, geschält und in Scheiben geschnitten

3 Zweige Rosmarin

150 g Linsen (Puylinsen, Belugalinsen oder Albleisa)

400 ml Gemüsebrühe

4 große Eier

4 EL Weißweinessig

2 Esslöffel gehackte glatte Petersilie

 

Zubereitung

Eine große Auflaufform oder ein tieferes Backblech mit Olivenöl und Aceto balsamico beträufeln, mit Salz, Pfeffer und Zucker bestreuen. Die Tomaten mit der Schnittfläche nach unten auf das Blech legen. Mit den Knoblauchscheiben und dem Rosmarin bedecken und 10-15 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 200° C garen, bis die Tomatenhäute anfangen, runzelig zu werden. Aus dem Ofen nehmen, den Rosmarin entfernen und alles bei Zimmertemperatur abkühlen lassen. Die Tomaten sollten noch etwas warm sein.

In der Zwischenzeit die Linsen in der Gemüsebrühe kochen, bis sie gar, aber noch bissfest sind (ca. 20-25 Minuten). Die Linsen abgießen.

Einen Topf mit 1 ½ l Wasser und 4 EL Weißweinessig zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren, bis das Wasser nur noch simmert. Die Eier aufschlagen, einzeln in eine Schöpfkelle geben, in das Wasser geben und 3-4 Minuten gar ziehen lassen. Aus dem Wasser heben, zusammen mit den Tomaten und den Linsen servieren (Alternative: Eier wachsweich kochen). Mit gehackter Petersilie bestreuen.

 

Die Tomaten halten sich im Kühlschrank, mit Olivenöl bedeckt, ca. 5 Tage. Sie können auch in eingemacht werden.

 

Rezept des Monats Juli (2012)

This recipe is also available in English.