Vegetarischer Linsenbraten

Zutaten

250 g rote Linsen

500 ml Gemüsebrühe

2 Lorbeerblätter

1 EL Butter

120 g Paniermehl

250 g reifer Cheddar (oder Bergkäse)

3 EL glatte Petersilie, gehackt

1 Stange Lauch

125 g Champignons, fein gehackt

1 EL Zitronensaft

2 Eier

Salz, Pfeffer

 

Zubereitung

Die roten Linsen mit der Gemüsebrühe und den Lorbeerblättern aufkochen. Etwa 15 bis 20 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen zerfallen sind und die gesamte Flüssigkeit aufgesogen wurde. Lorbeerblätter entfernen.

Den Boden einer Kastenform mit Backpapier auslegen. Form mit Butter ausstreichen und mit 2 EL Paniermehl bestreuen.

Die Lauchstange längs in Viertel schneiden, abbrausen und dann in (geviertelte) Ringe schneiden. Käse reiben, mit Lauch, Pilzen,dem restlichen Paniermehl und der Petersilie zu den Linsen geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, dann Zitronensaft und Eier unterrühren und alles in die Kastenform geben. Im vorgeheizten Ofen bei 190° C ca. 1 Stunde goldbraun backen. Rundum mit einem Messer lockern, auf eine vorgewärmte Servierplatte stürzen und das Backpapier vorsichtig abziehen.

 

Dazu passt Gorgonzolasauce oder Grillgemüse.

 

 

Das Rezept ist aus dem wunderbaren Buch "Linsengericht - eine Gemeinde, ein Gericht", in dem Bürger und Bürgerinnen der hessischen Gemeinde Linsengericht ihre Lieblingslinsengerichte präsentieren.