Orangenquark mit Linsenkrokant

Dieses Dessert habe ich für die Slowfood-Kochwerkstatt kreiert.

Zutaten


Orangen-Sahnequark

1000 g Magerquark

500 g Schlagsahne

Zucker nach Geschmack

100-200 ml Orangensaft


Linsen-Orangen-Krokant

100 ml Orangensaft

50 g rote Linsen (möglichst nicht gespalten)

50 g Zucker

2 EL Orangensaft


Orangen-Karamell-Sirup

150 g Zucker

4 EL Wasser

150 ml Orangensaft


Zubereitung


Krokant

Die Linsen im Orangensaft 10 Minuten bei kleiner Hitze kochen, bis sie gar sind, aber noch nicht zerfallen sind. Die Flüssigkeit sollte nahezu aufgebraucht sein. Die Linsen auf ein Backblech geben und bei 100° C im Backofen etwas trocknen.

Den Zucker in einem breiten Topf oder einer Pfanne mit dem Orangensaft vorsichtig erhitzen, bis sich der Sirup leicht braun färbt. Dann die getrockneten Linsen hinzu geben und unter ständigem Rühren bräunen lassen. Auf ein Backpapier geben und dünn ausstreichen. Erkalten lassen und in Stücke brechen.

 

Orangen-Sahnequark

Den Quark mit Zucker und Orangensaft cremig rühren. Die Sahne steif schlagen und unter den Quark ziehen. Abschmecken.


Orangen-Karamell-Sirup

Den Zucker in einen breiten Topf geben, gleichmäßig auf dem Boden verteilen. Das Wasser dazu geben. Den Zucker bei mittlerer Hitze schmelzen und das Wasser verdampfen lassen. Unter Rühren bräunen, bis er goldbraun ist und kocht (Achtung, nicht dunkel werden lassen, dann schmeckt alles bitter!).

Den Orangensagt dazu geben. Sofort mit einem Deckel verschließen. Dann den Deckel wieder abnehmen und so lange kochen, bis sich der Karamell aufgelöst hat. Dann bei mittlerer Hitze zu einem Sirup einkochen (nicht zu flüssig, nicht zu dick). In ein kleines Fläschchen füllen.


In einem kleinen Gläschen abwechselnd Quark und etwas Sirup schichten, mit dem Krokant garnieren.